Stellenangebote

Alle Plätze waren besetzt im Saal des Bürgerhauses Zähringen – die Organisatorinnen der „Talentshow für Alle“ am 18. Februar freuten sich über die mehr als 220 großen und kleinen Zuschauerinnen und Zuschauer. Souverän führten zwei Schülerinnen der Pestalozzirealschule durch das kurzweilige Programm: Über 50 Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 18 Jahren von Freiburger Schulen hatten sich für die Talentshow angemeldet und nutzten die Gelegenheit zum Auftritt vor großem Publikum.

Als Auftakt begleitete Ten Sing Freiburg das Publikum zu einem gemeinsamen Anfangssong. Eine bunte Abfolge von Beiträgen – Akrobatik, eine clowneske Einradnummer, Gesang und Tanz, Hiphop –  fesselte für die folgenden 90 Minuten das begeisterte Publikum.

Mit rhythmischem Klatschen unterstützte es die Zirkus-Darbietungen von der Inklusionsklasse der Wentzinger Realschule; fast andächtige Stille herrschte hingegen, als eine Achtjährige aus der Gerhard-Hauptmannschule das bekannte „Folg dem Nordwind“ aus der „Eiskönigin“ vortrug.

Auch die Jury, von den Moderatorinnen nach jedem Beitrag nach ihrer Einschätzung befragt, zeigte sich beeindruckt von den Darbietungen und der Bühnen-Präsenz der Kinder und Jugendlichen. Ein Zirkuspädagoge, der Schülerinnen der Wenzinger-Realschule bei der Einstudierung begleitet hatte, drückte es so aus: „Schön, dass es hier um das Herz ging und nicht um die Perfektion. So war das für unsere Schüler*innen genau der richtige Rahmen.“

Die Talentshow förderte auch für die Eltern so manche Überraschung zutage: „Ich wusste gar nicht, dass meine Tochter das kann, ich werde das auf alle Fälle fördern“, so die Mutter einer Mitwirkenden.

Unter großem Applaus verabschiedeten sich die Mitwirkenden von „ihrem“ Publikum. Sie alle nahmen nicht nur eine Urkunde, sondern vor allem ein Erfolgserlebnis mit nach Hause, das ihnen vermutlich lange in Erinnerung bleiben wird.

Dank der Unterstützung des EHC Freiburg, des Cinemaxx, der USC Eisvögel Freiburg sowie der Regio Bäder GmbH Freiburg konnte allen Teilnehmenden ein Gutschein überreicht werden; finanziell gesponsored wurde die Show von der Brigitte Busse Stiftung.

Die Talentshow für alle war ursprünglich die Idee einer Schülerin. Erstmalig wurde sie 2019 zusammen mit IN VIA-Schulsozialarbeiter*innen initiiert und durchgeführt und aufgrund der positiven Resonanz nun im größeren Rahmen wiederholt.

Im Vordergrund stand für die Organisator*innen das Anliegen, Kinder und Jugendliche in ihrer Vielfalt und ihren Potenzialen zu fördern. “Wir wollen den Schüler*innen eine Bühne geben, auf der sie ihre Talente zeigen können und gesehen werden. Jede und jeder kann etwas und ist gleich viel wert”, so Judith Schweiger, IN VIA-Schulsozialarbeiterin am Freiburger SBBZ Lessingschule und Mitorganisatorin der Talentshow.  “Es geht nicht darum, Perfektion zu zeigen oder einen Preis zu gewinnen, sondern um das inklusive Gemeinschaftserlebnis und das Dabeisein”.

Nach der Show ist vor der Show – für das nächste Jahr ist eine Neuauflage der Talentshow geplant.