Stellenangebote

Weihnachtspäckchen für Frauenprojekte

Für viele (alleinerziehende) Frauen ist die Zeit des erneuten Lockdowns schwierig und anstrengend. Die Kinder sind nicht mehr in der Schule und Kitas und wollen den ganzen Tag beschäftigt sein. Dies ist unter den häufig […] Weiterlesen ...

„Eine Tasse Menschlichkeit“ in Krisenzeiten

Kaffee, Tee, haltbare Lebensmittel, aber auch Schlafsäcke, Hygieneartikel und andere Sachspenden aus der Spendenaktion „Eine Tasse Menschlichkeit“ konnte die Bahnhofsmission Offenburg auch in diesem Dezember wieder an Bedürftige weitergeben. Zum fünften Mal in Folge […] Weiterlesen ...

Internationaler Tag des Ehrenamtes

Der 5. Dezember wird seit 1986 als Internationaler Tag des Ehrenamtes begangen. Mit ihrem ehrenamtlichen Einsatz stärken unzählige Menschen weltweit das soziale Miteinander und leisten einen unverzichtbaren Beitrag für die Gemeinschaft. Auch bei IN VIA […] Weiterlesen ...

Betlehem und die Armen – Krippenausstellung der Bahnhofsmission Freiburg

Ab sofort weihnachtet es wieder im Freiburger Hauptbahnhof: Die traditionelle Krippenausstellung zugunsten der Ökumenischen Bahnhofsmission Freiburg beginnt. Die Krippe mit handgefertigten, lebensgroßen Holzfiguren, die von der Abschlussklasse eines Kunstgymnasiums in Zakopane (Polen) geschnitzt wurde, ist […] Weiterlesen ...

IN VIA Stellenangebote

Reisebegleitung am Bahnhof

Von Dezember 2016 bis Ende 2018 unterstützte IN VIA in der Freiburger Maßnahme  „MOVE ON“ Frauen mit Fluchterfahrung.

Ziel war es, die Teilnehmerinnen bei ihrer sozialen und beruflichen Integration zu unterstützen. Die Frauen wurden von den  Jobcentern Freiburg und Emmendingen sowie der Agentur für Arbeit an IN VIA vermittelt.

Die derzeit  12 Teilnehmerinnen kammen aus Ländern wie z.B. Syrien, Afghanistan, Nigeria, Irak und hatten meistens bereits an einem Integrationskurs teilgenommen. Sie verfügten daher über ausreichende Deutschkenntnisse, um sich in der Gruppe aktiv zu beteiligen.

Die Frauen lebten teilweise in Flüchtlingsunterkünften oder bereits in privaten Wohnungen. Der Aufenthaltsstatus war unterschiedlich: während einige Frauen schon eine Aufenthaltserlaubnis besaßen, befanden sich andere Frauen noch mitten im Asylverfahren. Die Kinder der Frauen wurden  in Krippe/Kita betreut oder besuchten die Schule.

MOVE ON  bot den Frauen Seminare zum deutschen Bildungs-, Ausbildungs- und Arbeitsmarkt,  Exkursionen und Einzelcoaching zu persönlichen Themen. Flankierend erhielten die Teilnehmerinnen berufsbezogene Deutschsprachförderung.

nach oben