Stellenangebote

Einen Scheck in Höhe von über 4.000 Euro übergaben Nadine und Sven Barwig, Geschäftsführung von Edeka Barwig, am 22.02.2022 an Nicole Wegner-Steybe, Fachberaterin Berufliche Integration, und Joscha Klausmann, Projektverantwortlicher für die IN VIA-Online-Beratung B2gether.

Von Oktober bis Ende Dezember 2021 spendeten die Kund*innen von Edeka Barwig in Freiburg und Umgebung ihre Leergut-Pfandbons direkt für die IN VIA-Online Beratung.

„Schreib‘, was du nicht sagen kannst“ ist der Slogan des Online-Beratungs-Projekts:  Es bietet jungen Menschen die Möglichkeit, Hilfe selbstbestimmt nachzufragen, unabhängig von Öffnungszeiten oder räumlicher Nähe. Ein Fokus liegt darauf, einsame bzw. sozial isolierte Jugendliche anzusprechen. Das Angebot umfasst sowohl virtuelle als auch non-virtuelle, also „reale“ Beratung und Unterstützung. Die Jugendlichen entscheiden dabei selbst, zu welchem Zeitpunkt sie online und anonym beraten werden und wann sie in „face-to-face“-Kommunikation wechseln möchten.

Die Onlineberatung ist dabei sowohl Ressource zur Krisenbewältigung als auch Brückenbauer zu anderen Hilfeangeboten in der Region. „Alle Themen, die im Jugendalter und dem Übergang ins Erwachsensein anstehen, können besprochen werden. Und jede Anfrage wird beantwortet.“ erläutert Joscha Klausmann und ergänzt: „Die häufigsten Themen der Beratung in den letzten Monaten waren Suizidalität, psychische Probleme sowie Freundschaft und Beziehungen.“

„Wir haben B2gether aus den vielen eingegangenen Bewerbungen ausgewählt, weil uns sowohl das Anliegen als auch die Form des Projekts überzeugt hat: „Jugendliche mit den vielfältigen Themen, die sie bewegen oder belasten, online zu beraten, finden wir eine klasse Idee. Damit wird auch jungen Menschen, die sich vielleicht nicht persönlich zu einer Beratungsstelle aufmachen möchten, Kontakt und Hilfe angeboten. Das finden wir sehr wichtig, besonders in der jetzigen Situation, in der viele junge Menschen unter den Einschränkungen durch die Pandemie leiden“, so die beiden Geschäftsführer*innen im Gespräch mit den beiden IN VIA-Kolleg*innen.

Im Namen von IN VIA Diözesanverband Freiburg dankte Nicole Wegner-Steybe Edeka Barwig für die großartige und unkomplizierte Unterstützung. 

nach oben