Stellenangebote

Am vergangenen Sonntag wurde die Bahnhofsmission Freiburg für einige Stunden zum „Friseursalon“: fünfzehn Mitglieder der Barber Angels Brotherhood kamen nach Freiburg, um bedürftigen Menschen kostenlos die Haare zu schneiden. Besser hätte das Wetter die Aktion nicht unterstützen können: Bei strahlend blauem Himmel schnitten und pflegten die „Barbers“ vor und in der Bahnhofsmission zahlreichen obdachlosen Menschen die Haare. Der neue Look ließ die Gäste sichtlich aufblühen.

„Den Barber Angels gelang es durch ihre zugewandte Art und ihre Haarschneidekunst, den Menschen ein Stück Wertschätzung zu schenken und sie mindestens für diesen Tag glücklich zu machen“, so Barbara Denz, Vorstandsvorsitzende von IN VIA Diözesanverband Freiburg,  einem der beiden Träger der Bahnhofsmission. Auch Ewald Dengler, Vorstand des zweiten Trägers, der Evangelischen Stadtmission Freiburg e.V., war anwesend und überzeugte  sich gemeinsam mit Bärbl Mielich, Staatssekretärin im Sozialministerium  Baden-Württemberg, vom Engagement der Friseur*innen und dessen glückbringender Wirkung.

Schirmherr der Aktion ist der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann.   „Das ehrenamtliche Engagement der „Barber Angels Brotherhood“ verdient große Anerkennung und Respekt. Nicht nur tragen sie zur Verbesserung der Lebensumstände von Obdachlosen und Bedürftigen bei, sondern fördern zugleich den Dialog innerhalb der Gesellschaft“, so Kretschmann.

Die Barber Angels wollen nun alle drei  Monate eine ähnliche Haarschneideaktion in Freiburg starten und somit zu einem festen und verlässlichen Pflegeangebot für obdachlose Menschen in der Stadt werden. Die Träger der ökumenischen Bahnhofsmission sind sich einig, dass sie die Barber Angels dabei unterstützen wollen.