Bewerbungstraining, eine Interviewsituation

Die Mitarbeiterinnen des JMD beraten und begleiten junge zugewanderte Menschen im Alter von 12 bis 27 Jahren im Rahmen von Case Management. Ziel ist die persönliche Integration in Schule, Ausbildung, Beruf und Gesellschaft. Der Jugendmigrationsdienst bietet Unterstützung im Kontakt mit Behörden, bei der Anerkennung von mitgebrachten Schul- oder Berufsabschlüssen sowie bei der beruflichen Orientierung.

Die Jugendmigrationsdienste werden gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

jmd_signet

Sprechstunde in den Integrationskursen

In Zusammenarbeit mit den Kolleg/-innen der Migrations-Erstberatung von Caritas und Diakonie findet regelmäßig einmal wöchentlich eine Sprechstunde im „Institut für deutsche Sprache (ids)“ in den Integrationskursen statt.

Ergänzende Lernförderung und soziale Gruppenarbeit

Schülerinnen und Schüler mit geringen Deutschkenntnissen werden in verschiedenen Förderklassen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen unterrichtet. Der JMD Offenburg  kooperiert mit den Schulen und bietet Projekte zum Thema Erstorientierung, PC- Schulung, politische Bildung und Sprachförderung an.

Erfahren Sie mehr über

Nachrichten aus dem Arbeitsfeld Soziale Dienste

„Des eigenen Glückes Schmied_in!?“

Am Donnerstag, den 2. Februar 2017 um 19:00 Uhr lädt  IN VIA Freiburg gemeinsam mit TRITTA e.V.  zu Vortrag und Gespräch zum Thema Lebens-  und Berufsplanung von Mädchen:„Des eigenen Glückes Schmied_in?!Geschlechterreflektierende Perspektiven auf beruflicheOrientierungen und Lebensplanungen junger Frauen_“mit Prof’in_ Dr’in_ Christiane Micus-Loos,  FH Kiel, Abteilung Soziale Arbeit und Gesundheit. Veranstaltungsort ist das St. Ursula Gymnasium Freiburg, […] Weiterlesen ...

Projekt „Gestärkt in den Alltag“ – mit Deutscher Fernsehlotterie

Teilnehmerin mit Tochter aus dem Projekt GINA

Im IN VIA-Projekt GINA – „Gestärkt in den Alltag“ in Baden-Baden erhalten Mütter Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Fachkräfte beraten die jungen Frauen in Erziehungsfragen, um so die Beziehung zwischen Mutter und Kind zu stärken, und  unterstützen mit kreativen, natur- und erlebnispädagogischen Angeboten. Gefördert wird das Projekt  GINA über die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) […] Weiterlesen ...