Hände umschließen eine Tasse mit dem Symbol Bahnhofsmission
In der Region Oberrhein Nord befinden sich zwei katholische Bahnhofsmissionen in Trägerschaft von IN VIA – die Bahnhofsmission Karlsruhe sowie die Bahnhofsmission Offenburg.Die  Bahnhofsmissionen bieten vielfältige Hilfen am Bahnhof. Im Gastraum können sich Reisende und Menschen in Notlagen aufhalten. Bei Bedarf empfehlen die Mitarbeiter/-innen Hilfesuchende an andere soziale Dienste in Karlsruhe und Offenburg weiter, mit denen die Bahnhofsmissionen gut vernetzt sind.

Karlsruhe: Bahnhofsmission mobil

Die Bahnhofsmission Karlsruhe bietet zusätzlich einen mobilen Begleitservice in den Nahverkehrszügen in Baden-Württemberg und den angrenzenden Bundesländern an.

Projekt Cosmobile Haushaltshilfen

Die Bahnhofsmission Karlsruhe ist seit einigen Jahren auch Anlaufstelle für Arbeitsmigrantinnen aus Osteuropa. Im Projekt „Cosmobile Haushaltshilfen“ erhalten Frauen Unterstützung, die von Menschenhandel im Sinne von Arbeitsausbeutung betroffen sind. Im Zuge des Engagements für Arbeitsmigrantinnen in Karlsruhe ist IN VIA in der Erzdiözese Freiburg e.V. Gründungsmitglied des Bündnisses Faire Arbeitsmigration in Baden-Württemberg.

logo-buendnis

Erfahren Sie mehr über

Nachrichten aus dem Arbeitsfeld Soziale Dienste

„Des eigenen Glückes Schmied_in!?“

Am Donnerstag, den 2. Februar 2017 um 19:00 Uhr lädt  IN VIA Freiburg gemeinsam mit TRITTA e.V.  zu Vortrag und Gespräch zum Thema Lebens-  und Berufsplanung von Mädchen:„Des eigenen Glückes Schmied_in?!Geschlechterreflektierende Perspektiven auf beruflicheOrientierungen und Lebensplanungen junger Frauen_“mit Prof’in_ Dr’in_ Christiane Micus-Loos,  FH Kiel, Abteilung Soziale Arbeit und Gesundheit. Veranstaltungsort ist das St. Ursula Gymnasium Freiburg, […] Weiterlesen ...

Projekt „Gestärkt in den Alltag“ – mit Deutscher Fernsehlotterie

Teilnehmerin mit Tochter aus dem Projekt GINA

Im IN VIA-Projekt GINA – „Gestärkt in den Alltag“ in Baden-Baden erhalten Mütter Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Fachkräfte beraten die jungen Frauen in Erziehungsfragen, um so die Beziehung zwischen Mutter und Kind zu stärken, und  unterstützen mit kreativen, natur- und erlebnispädagogischen Angeboten. Gefördert wird das Projekt  GINA über die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) […] Weiterlesen ...