DOUNIA geht radeln

Dieses Frühjahr ist es nun soweit: Das Projekt „DOUNIA – Begegnung und Orientierung für geflüchtete Frauen“ und das in Freiburg ansässige Projekt „Bike Bridge“ werden für die DOUNIA-Teilnehmerinnen einen zweimonatigen Fahrradkurs anbieten.Mit dem Angebot von Fahrradkursen hat sich das Bike Bridge Team als Ziel gesetzt, die Mobilität und damit die Eigenständigkeit von geflüchteten Mädchen und […] Weiterlesen ...

SCHECKÜBERGABE Hüttinger

Über eine Spende der Firma  TRUMPF Hüttinger in Höhe von  1.750 EUR freuen sich Vorstand, Projektverantwortliche und nicht zuletzt die  Teilnehmerinnen des  Freiburger IN VIA-Projekts Girls Club. Ralf Gärtner und Daniela Scherzinger von TRUMPF Hüttinger überreichten der Vorstandsvorsitzenden von IN VIA,  Barbara Denz, den Scheck am vergangenen Freitag bei einem Besuch im Mädchen- und Frauentreff.Als Dankeschön an […] Weiterlesen ...

Am Donnerstag, den 2. Februar 2017 um 19:00 Uhr lädt  IN VIA Freiburg gemeinsam mit TRITTA e.V.  zu Vortrag und Gespräch zum Thema Lebens-  und Berufsplanung von Mädchen:„Des eigenen Glückes Schmied_in?!Geschlechterreflektierende Perspektiven auf beruflicheOrientierungen und Lebensplanungen junger Frauen_“mit Prof’in_ Dr’in_ Christiane Micus-Loos,  FH Kiel, Abteilung Soziale Arbeit und Gesundheit. Veranstaltungsort ist das St. Ursula Gymnasium Freiburg, […] Weiterlesen ...

Teilnehmerin mit Tochter aus dem Projekt GINA

Im IN VIA-Projekt GINA – „Gestärkt in den Alltag“ in Baden-Baden erhalten Mütter Unterstützung bei der Bewältigung ihres Alltags. Die Fachkräfte beraten die jungen Frauen in Erziehungsfragen, um so die Beziehung zwischen Mutter und Kind zu stärken, und  unterstützen mit kreativen, natur- und erlebnispädagogischen Angeboten. Gefördert wird das Projekt  GINA über die Stiftung Deutsches Hilfswerk (DHW) […] Weiterlesen ...

Ökumenische Bahnhofsmission am Hauptbahnhof Freiburg: Für vorweihnachtliche Stimmung sorgt am ersten Advent (Sonntag, d. 27. November) ab 16:00 Uhr ein kleines „Wohnzimmerchor-Konzert“ im Basement des Freiburger Hauptbahnhofes. Kommen Sie, verweilen Sie – und wenn es Ihnen Freude bereitet hat, freuen wir uns über eine kleine Spende für die Arbeit der Bahnhofsmission. Ab dem ersten Advent wird […] Weiterlesen ...

Mehrere Mädchen beim Aktionstag mit Sabine Spitz im Freiburger Eisstadion

Der jährliche Aktionstag mit der Mountainbike-Spitzensportlerin und IN VIA-Botschafterin Sabine Spitz, den IN VIA mit den Teilnehmerinnen des Projekts M³ – MädchenMachenMobil durchführt, hat schon Tradition: zum vierten Mal trafen sich am 25. Oktober die M³- Mädchen mit Sabine Spitz zum Austausch und zu gemeinsamen sportlichen Aktivitäten. Sabine Spitz begleitet M³ als Projektpatin.Diesmal ging es […] Weiterlesen ...

Migrantinnen und Kinder

„Baschi“, das heißt aus dem Kurdischen übersetzt „Gut“. Und gut soll es werden, in dem seit Juni diesen Jahres  in Konstanz angebotenen internationalen Projekt Baschi für Frauen mit Fluchterfahrung.  Die Frauen aus Syrien, Eritrea, dem Iran, Irak und Frauen aus Deutschland treffen sich ein- bis zweimal in der Woche  in der Altstadt von Konstanz.  Sie […] Weiterlesen ...

„Gestern – Heute – Morgen“ – unter diesem Motto treffen sich am Samstag, d. 30.01.2016 Mitarbeitende der Bahnhofsmissionen Baden in Karlsruhe zum alljährlichen Fortbildungskongress. Das Spektrum der Vorträge und Workshops reicht vom „Steckbrief“ der einzelnen Bahnhofsmissionen über die aktuelle Situation Asylsuchender und die Organisation von Hilfen bis hin zu Themen der Kommunikation und Interaktion mit […] Weiterlesen ...

Benefizveranstaltung zugunsten des IN VIA Jugendmigrationsdienstes Offenburg am Samstag, 16.01.2016 20:00 Uhr, Eintritt 5,- Euro KIK – Kultur in der Kaserne Offenburg Kunst mit sozialem Engagement zu verknüpfen, ist der Wunsch von Laura Picciolo, Sofia Sailer und Linh Nguyen, drei ehemaligen Studentinnen der Hochschule Offenburg, Bereich Medien und Informationswesen. Die gute Resonanz auf die letzte […] Weiterlesen ...

Sie schlafen unter Brücken, auf Abluftschächten, in Kellern. Die einen betteln verzweifelt, andere versuchen, bloß nicht aufzufallen. Bis zu 4000 Menschen so schätzen Experten, leben allein in Berlin auf der Straße, mitten in der Stadt und doch am äußersten Rand der Gesellschaft. Die Fotos für die Wanderausstellung „Unsichtbar – Vom Leben auf der Straße, Obdachlose […] Weiterlesen ...