Stellenangebote

Auch in Freiburg sind hunderte Menschen von Obdachlosigkeit betroffen oder können sich, selbst wenn sie ein Dach über dem Kopf haben, keine Heizung leisten. Die Spendenaktion „Wärme für Freiburg“, die die Bahnhofsmission Freiburg Anfang Dezember über Facebook ins Leben gerufen hat, unterstützt die Betroffenen mit warmer Kleidung, Schlafsäcken und anderen Gebrauchsgegenständen; das kann besonders in der kalten Jahreszeit für sie überlebenswichtig sein. Die Spendenbereitschaft der Freiburger*innen ist groß – Philipp Spitczok, Leiter der ökumenischen Bahnhofsmission von IN VIA-Seite, kommentiert auf Facebook: 

„Es zeigt sich, dass in sozialen Netzwerken Potenzial liegt und, dass es gelingen kann eine Initiative aus dem Netz ins echte Leben zu übertragen. Wir erleben hier kein gefühlskaltes Freiburg, sondern ein herzenswarmes, solidarisches Freiburg, das macht richtig Spaß! Danke, Danke, Danke an alle die uns das gezeigt haben.

Viele haben sich gemeldet und gezielt Dinge wie warme Unterwäsche, Jacken, Pullis und Hosen zum Spenden angeboten. Menschen schrieben uns an und fragten ob wir z.B. auch Hundedecken gebrauchen könnten, schließlich frieren ja vielleicht auch die draußen lebenden Vierbeiner, oder jemand brachte uns Bundeswehrunterwäsche und natürlich Schlafsäcke. Neben einer größeren Spende eines Freiburger Tätowier-Studios (13 Schlafsäcke, 10 Isomatten) kamen nun auch schon einzelne Schlafsäcke hier an …“

Derzeit werden vor allem Schlafsäcke benötigt. Ein Freiburger Einzelhandelsgeschäft unterstützt die Aktion, indem es Schlafsack-Spenden für die Bahnhofsmission zu einem Sonderpreis ermöglicht.

„Die Aktion ´Wärme für Freiburg´ ist ein schönes Beispiel dafür, welch wichtige Rolle der Bahnhofsmission in der Stadt Freiburg zukommt“, so Barbara Denz, Vorstandsvorsitzende von IN VIA Diözesanverband, angesichts der großen Resonanz des Spendenaufrufes.

Die Bahnhofsmission Freiburg, wird in ökumenischer Trägerschaft von IN VIA gemeinsam mit  der Evangelischen Stadtmission Freiburg verantwortet. Mit  ca. 25 Ehrenamtlichen leistet die Bahnhofsmission Hilfen am Bahnhof und auf Reisen, aber auch in sozialen Notlagen.

Das Freiburger Stadtmagazin fudder berichtete über die Aktion der Bahnhofsmission.Lesen Sie hier den Beitrag!

Zur Aktion auf Facebook geht es hier!