Stellenangebote

Ab Januar 2018 wird das Diakonische Werk der Evangelischen Kirche in Karlsruhe nach 17 Jahren Pause erneut in die Trägerschaft der Bahnhofsmission Karlsruhe einsteigen. Damit wird die Bahnhofsmission in Karlsruhe wieder ökumenisch.

IN VIA Katholischer Verband für Mädchen- und Frauensozialarbeit in der Erzdiözese Freiburg und das Diakonische Werk Karlsruhe tragen fortan gemeinsam die Verantwortung für den Fortbestand und die Weiterentwicklung dieser über 110 Jahre alten sozialen Einrichtung am Bahnhof in Karlsruhe.

Im Jahr 2001 hatten strukturelle Gründe zur Beendigung der gemeinsamen Trägerschaft geführt. „Dank der Bemühungen des Fördervereins der Bahnhofsmission war es im Verlauf dieses Jahres wieder zu konstruktiven und positiven Gesprächen gekommen, die nun in die neue Kooperation münden werden“, erklärt Pfarrer Wolfgang Stoll, Direktor des Diakonischen Werks. „Der Schritt wieder zu einem gemeinsamen sozialen Dienst am Bahnhof in Karlsruhe ist auch ein wichtiges Signal in Richtung Ökumene“, so Barbara Denz, Vorstandsvorsitzende von IN VIA. Die künftig zusätzlich zur Verfügung stehenden Mittel sowie die gemeinsame Lobby- und Netzwerkarbeit  ermöglichen es, die wertvolle Arbeit der Bahnhofsmission langfristig zu sichern. Gemeinsames Ziel ist es, das Angebot auszubauen.

Die gemeinsame Presseinformation lesen Sie hier (pdf).