Stellenangebote

So nah... und doch so fremd

Fremdheit in der Paarbeziehung: Bedrohung oder Ressource?

5. Kongress zu Partnerschaft und Ehe im Erzbistum Freiburg am 7./8. Juli 2017 in der Katholischen Akademie Freiburg

»Gleich und gleich gesellt sich gern«, heißt es im Sprichwort. Doch es gilt auch das Gegenteil: Gegensätze ziehen sich an. Ein Rest von Unbekanntem bleibt ohnehin bestehen, bereichert die Beziehung, sorgt für Lebendigkeit und Überraschungen. Das Unbekannte in der Paarbeziehung kann jedoch auch zur Bedrohung werden, wenn es als Fremdheit wahrgenommen wird: wenn Partner sich entfremden und sich am Ende gänzlich fremd geworden sind. Wo liegen Gründe für solche Entfremdungsprozesse in Partnerschaf­ten? Können Verschiedenheit und Fremdheit auch stabilisierend wirken oder sogar helfen, »Entfremdungskrisen« zu überwinden?

Der Kongress nähert sich diesen Fragen sowohl wissenschaftlich wie praxisorientiert in Interdiszipinärer Sicht aus soziologischer, psychologischer und theologischer Perspektive.
Er findet statt in Zusammenarbeit mit der Diözesanstelle Ehe-, Familien- und Lebensberatung, der Diözesanen Arbeitsgemeinschaft Beratung und dem Familienreferat im Erzbischöflichen Seelsorgeamt.

Das komplette Kongress-Programm und Informationen zur Anmeldung erhalten Sie hier (pdf).

Was Sie in den thematischen Gruppen erwartet, erfahren Sie hier! (pdf)