Im Kooperationsprojekt „Freiburger Talentschmiede“ von IN VIA Freiburg e.V. haben sich  50 Schülerinnen und Schüler der VABO-Klassen (Vorqualifizierungsjahr Arbeit/Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen) an der Edith-Stein-Schule (3 VABO- Klassen) handwerklich-kreativ betätigt und „ganz nebenbei“ ihre Deutschkenntnisse verbessert.  In den Partnerwerkstätten des Kulturbahnhofes Freiburg (Goldschmiede) und des Wissenschaftlichen Instituts des JHW Freiburg (Filmschmiede) hatten die Jugendlichen die Möglichkeit, in einem geschützten Erprobungsraum erste berufspraktische Erfahrungen zu sammeln und fachtheoretische Kenntnisse zu vertiefen. Ziele des Projektes sind die berufsbezogene Sprachförderung, das Erkennen von Talenten sowie die berufspraktische Erkundung und Erprobung. Das Angebot ist insbesondere für Schüler/-innen geeignet, die aufgrund ihrer mangelnden Deutschkenntnisse nicht die Möglichkeiten haben, an außerschulischen Betriebspraktika teilzunehmen. Während der gesamten Praxisphase wurden die Schüler/-innen fachlich angeleitet und von drei Berufsschulsozialarbeiter/-innen begleitet.

Im Schuljahr 2016/2017 wurde die Freiburger Talentschmiede dankenswerterweise von Prof. Dr. Dr. Joachim Ollhoff, Geschäftsführer des Stadthotels Freiburg – Kolping Hotels & Resorts unterstützt und gefördert.

Die im Projekt entstandenen Gold- und Filmschmiedearbeiten wurden in einer  Ausstellung präsentiert, die Badische Zeitung berichtete über das Projekt:
Hier können Sie den Bericht der Badischen Zeitung lesen.

Wenn Sie hier klicken, können Sie den Trickfilm sehen, den die Jugendlichen in der Filmschmiede gedreht haben!