Koch AG 2016

Jungen der Koch-AG mit dem Jury-Chef und dem Moderator des AOK-Kochwettbewerbs

Der Hattrick ist perfekt: Zum dritten Mal in Folge haben Schüler der von der IN VIA Schulsozialarbeit begleiteten Jungen-Koch-AG des Gymnasium St. Paulusheim am Kochwettbewerb der Slow-Food-Messe „Markt des Guten Geschmacks in Stuttgart teilgenommen – und auch dieses Jahr haben sie eine Goldmedaille geholt. Unter dem Titel „Rheinschiene trifft Bodensee“ haben die Schüler einen Spargel-Zwiebel-Schmarren auf Wildkräutern zubereitet: der erste Bruchsaler Spargel traf somit auf die Höri-Bülle, einer seltenen Zwiebelart am Bodensee. „Bereits die Vorstellung des Gerichtes zu Beginn und die Zubereitung waren vom Feinsten“, lobte Schönbuch-Koch und Jury-Chef Andreas Kohler, der den Jungs während der 45-minütigen Arbeitszeit über die Schulter blickte. Lob gab es auch für das Fachwissen: „Dass Buchweizen glutenfrei ist habe ich erst während meines Studiums zur Ernährungsberaterin gelernt – die Schüler wissen das heute schon“, zeigte sich ein anderes Jurymitglied beeindruckt. Zum Glück wurden die Zutaten großzügig kalkuliert: Außer dem Teller für die Jury wurden noch zahlreiche Versucherle von den Zuschauern geordert.Vera Herberger, Schulsozialarbeiterin St. Paulusheim, Bruchsal